Fähigkeiten.

„Wir wissen zwar noch nicht, wozu wir fähig sind, aber wir finden es jeden Tag aufs Neue heraus!“ … ein äußerst inspirierender Satz!

Fähigkeiten

Ja – wozu sind wir eigentlich fähig? Wir sind beispielsweise dazu fähig, in Jobs zu arbeiten, die uns keine Freude (mehr) machen aber dafür unsere Gesundheit nachhaltig schädigen. Tag um Tag eine riesige Menge an Lebensmittel zu verzehren und nicht mehr zu wissen, wie sich Hunger eigentlich anspürt. Den Preis dafür zahlen unsere beleibten Körper. Viele Stunden am Tag mit Fernsehen zu verbringen was einerseits wieder sehr unserer Gesundheit abträglich ist und andererseits unseren Kindern vorbildhaft zeigt, dass Fernsehen eine tolle Freizeitbeschäftigung ist. Wir ärgern uns grün und blau über die Unfähigkeit von Politiker_innen und anderen Akteuren des öffentlichen Lebens. Es ist uns jedoch noch nie in den Sinn gekommen, selbst einmal Verantwortung für unsere (Nicht)Handlungen und/oder den Missständen in der Gesellschaft zu übernehmen.

Zu all dem und noch viel mehr sind wir fähig! Und zwar dann, wenn wir uns nicht mehr spüren (können). Wenn wir nicht (mehr) bereit sind, uns selbst ehrlich gegenüber zu treten! Und dabei wäre es so einfach und auch nur ein kleiner Schritt:

Seine Talente und Fähigkeiten anders – nämlich auf eine produktive Art und Weise – einzusetzen.

Damit würde dann nicht nur das eigene Leben wieder ins Gleichgewicht rücken, sondern wir würden jede_r Einzelne zum VORBILD eines erfüllten Lebens werden. – Ob zuviel Idealismus in diesen Worten steckt? Mag sein, aber einen Versuch ist es wert! ;)

Harald Karrer
      0 Kommentare      
02.03.2015

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.